Kontrastansicht Leichte Sprache A: Schrift größer Schrift kleiner
Weitere Module:

Das Programm

Zur Jugendkultur gehören Internet und Smartphone, soziale Netzwerke und Computerspiele selbstverständlich dazu. Ihre exzessive Nutzung birgt jedoch ein Suchtpotenzial, für das die Kampagne "What‘s on" sensibel machen will. Die Frage, ob eine Nutzung noch im „grünen“ Bereich liegt oder doch schon bedenklich ist, lässt sich häufig nicht so leicht beantworten - und hängt nicht nur von der Nutzungsdauer ab.

Für die Fachkräfte im Bereich Suchtprävention und Suchthilfe gehört das Thema „exzessive Mediennutzung“ schon seit vielen Jahren zum Aufgabenbereich. Sie berichten aber immer wieder von Anfragen nach Präventionsveranstaltungen, die zusätzlich zu den suchtaus­lösenden Aspekten der Mediennutzung auch angrenzende Themengebiete wie Online- Glücksspiel, Cybermobbing, Sexting bzw. Online-Pornografie, Datenschutz oder Medien­kompetenz ansprechen. Die Prävention internetbezogener Störungen ist jedoch von den anderen oben genannten Bereichen abzugrenzen, für die spezialisierte Fachkräfte zur Verfügung stehen.

„What’s on“, ein Modul der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“, will informieren und zu Alternativen für die Gestaltung medienfreier Zeit anregen.